Team

Univ.-Prof. Dr. med.
Matthias Totzeck

PD Dr. med.
Fadi Al-Rashid

Dr.
Raluca Mincu, PhD

Der Klinikbereich

Der Klinikbereich Allgemeine- und Akutkardiologie befasst sich mit der Behandlung von Patienten mit akuten kardiovaskulären Erkrankungen. Dabei steht vor allem die Notfallbehandlung bei Erkrankungen der Herzadern (Koronarien), wie z.B. Herzinfarkt, im Vordergrund. Im Fokus stehen dabei die neuesten Bildgebungs- und Interventionstechniken zur Diagnosik und sofortigen Therapie.

Notaufnahme  – Chest-Pain-Unit

Unter dem Begriff der „Chest Pain Unit“ (CPU) wird eine Spezialeinheit innerhalb des Westdeutschen Herz- und Gefäßzentrums zusammengefasst. Dabei handelt sich um eine spezialiserte Notaufnahmeeinheit mit einem Schockraum, Untersuchungskabinen und Überwachungsplätzen, die speziell für die Abklärung bei kardiologischen Notfallpatienten mit Verdacht auf Herzinfarkt sowie anderer kardiovaskulärer Notfälle eingerichtet worden ist.

Durch standardisierte diagnostische Abläufe wird mit minimaler zeitlicher Verzögerung überprüft, ob eine Herzerkrankung ursächlich für die Brustschmerzen ist. Ziel ist es, Patienten mit einem akuten Koronarsyndrom (Herzinfarkt, Angina pectoris) schnell zu identifizieren und einer raschen und adäquaten Behandlung zuzuführen.

Herzkatheterlabor

Unsere Klinik verfügt über mehrere modern ausgestattete Herzkatheterlabore, in dem jährlich über 5000 Eingriffe vorgenommen werden.

Im Herzkatheterlabor werden Untersuchungen und Behandlungen am Herz-Kreislaufsystem durchgeführt. Der Vorteil dieser Untersuchungsmethode ist, dass sofort eine Therapiemaßnahme eingeleitet werden kann. So kann beim Entdecken einer Arterienverengung sofort eine Gefäßstütze (»Stent«) gesetzt werden. Somit sind Diagnose und Therapie in einem Arbeitsgang möglich.

Des Weiteren steht die Akutversorgung und Behandlung des Herzinfarktes sowie kardial bedingten Schockzuständen im Mittelpunkt der Arbeit.

Onkologische Kardiologie

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Onkologische Kardiologie. Diese bietet Krebspatienten vor, während und nach kardiotoxischen Therapien Beratung, Diagnose und Therapiebegleitung zur Prävention und Therapie kardialer Erkrankung in Folge einer Krebstherapie an.

Als eines von wenigen Zentren für die ist die Onko-Kardiologie in Essen das einzige Spezial-Zentrum im Ruhrgebiet.

Kardiologische Ambulanz

In unserer Ambulanz bieten wir eine umfangreiche fachärztliche kardiologische Versorgung an. Diese reicht vom kardiologischen Check-up im Rahmen der Vorsorge von Herzerkrankungen bis zur Betreuung von Patienten mit koronarer Herzkrankheit.

Dabei erfolgen in unseren Funktionsbereichen die Untersuchungen wie Echokardiographie, EKG, Lungenfunktionstestung oder Belastungsuntersuchungen, welche für die weiteren Therapieentscheidungen notwendig sind.

Kardiologische Funktionsdiagnostik

Der Funktionsbereich unserer Klinik umfasset alle diagnostischen Techniken der kardiovaskulären Medizin mit Schwerpunkt Kardiologie. Diese stehen sowohl ambulanten Patienten der Poliklinik und der Ambulanzen als auch stationären Patienten zur Verfügung.

Einen Schwerpunkt der Funktionsdiagnostik bildet die Echokardiographie. Hierbei wird das schlagende Herz mittels Ultraschall untersucht. Durch aufwändige Untersuchungsprotokolle, hohe Standardisierung und die Ausstattung mit modernsten Geräten in unserer Klinik können bereits frühe Stadien von Herzerkrankungen erkannt werden.

Forschung

Auf dem Gebiet der Allgemeinen- und Akutkardiologie führen wir eine Vielzahl klinischer Studien durch. Das wissenschaftliche Portfolio wird durch translationale und experimentelle Forschung komplettiert. Durch ständige wissenschaftliche Arbeit können wir unseren Patienten auch neuartige Therapiekonzepte auf der Basis des aktuellen Standes des medizinischen Wissens anbieten.