Team

PD Dr. med.
Simon Kochhäuser

Mohamad Abduljalil

Themen

Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich besonders mit der Verbesserung der Behandlung von Patienten mit Vorhofflimmern und anderen Rhythmusstörungen aus den Vorhöfen des Herzens (supraventrikuläre Tachykardien).

Vorhofflimmern ist bereits heute die häufigste anhaltende Rhythmusstörung und aufgrund des verstärkten Vorkommens bei älteren Menschen wird die Bedeutung dieser Rhythmusstörung in den nächsten Jahren weiter zunehmen. Obwohl große Fortschritte bei der Behandlung von Vorhofflimmern gemacht wurden, leiden viele Patienten trotz intensiver Therapie weiterhin unter Beschwerden. Daher besteht ein Schwerpunkt der Arbeitsgruppe in der Entwicklung, klinische Etablierung und Erprobung von modernsten Therapiestrategien, wie z.B. fortschrittlicher Mapping- und Ablationstechniken, für Patienten mit unzureichendem Ansprechen auf bisherige Standardtherapien. Hierbei erfolgt unter anderem eine enge Kooperation mit der Klinik für Thoraxchirurgie um moderne Methoden zur chirurgischen Behandlung von Vorhofflimmern zu etablieren.

Zudem werden in der Arbeitsgruppe Internet- und Smartphone-basierte Ambulanzkonzepte untersucht, welche die Qualität der Symptomkontrolle von Patienten mit Vorhofflimmern signifikant verbessern können. Die Arbeitsgruppe hat einen engen und direkten Bezugs zur klinischen Praxis und viele der Projekte werden in internationalen Kooperationen entwickelt und durchgeführt.

  • Kochhäuser S, Verma A, Dalvi R, Suszko A, Alipour P, Sanders P, Champagne J, Macle L, Nair GM, Calkins H, Wilber DJ, Chauhan VS. Spatial Relationships of Complex Fractionated Atrial Electrograms and Continuous Electrical Activity to Focal Electrical Sources: Implications for Substrate Ablation in Human Atrial Fibrillation. JACC Clin Electrophysiol 2017;3(11):1220-1228.
  • Kochhäuser S, Jiang CY, Betts TR, Chen J, Deisenhofer I, Mantovan R, Macle L, Morillo CA, Haverkamp W, Weerasooriya R, Albenque JP, Nardi S, Menardi E, Novak P, Sanders P, Verma A, Investigators SAI. Impact of acute atrial fibrillation termination and prolongation of atrial fibrillation cycle length on the outcome of ablation of persistent atrial fibrillation: A substudy of the STAR AF II trial. Heart Rhythm 2017;14(4):476-483.
  • Kochhäuser S, Joza J, Essebag V, Proietti R, Koehler J, Tsang B, Wulffhart Z, Pantano A, Khaykin Y, Ziegler PD, Verma A. The Impact of Duration of Atrial Fibrillation Recurrences on Measures of Health-Related Quality of Life and Symptoms. Pacing Clin Electrophysiol 2016;39(2):166-72.
  • Kochhäuser S, Dechering DG, Trought K, Hache P, Haig-Carter T, Khaykin Y, Wulffhart Z, Pantano A, Tsang B, Eckardt L, Verma A. Predictors for Progression of Atrial Fibrillation in Patients Awaiting Atrial Fibrillation Ablation. Can J Cardiol 2016;32(11):1348-1354.
  • Kochhäuser S, Lohmann HH, Ritter MA, Leitz P, Guner F, Zellerhoff S, Korsukewitz C, Dechering DG, Banken J, Peters NM, Eckardt L, Monnig G. Neuropsychological impact of cerebral microemboli in ablation of atrial fibrillation. Clin Res Cardiol 2015;104(3):234-40.
  • Kochhäuser S, Dechering DG, Dittrich R, Reinke F, Ritter MA, Ramtin S, Duning T, Frommeyer G, Eckardt L. Supraventricular premature beats and short atrial runs predict atrial fibrillation in continuously monitored patients with cryptogenic stroke. Stroke 2014;45(3):884-6.