skip to Main Content

So finden Sie uns!

Das Westdeutsche Herz- und Gefäßzentrum Essen mit der Klinik für Kardiologie und Angiologie befindet sich auf dem Gelände des Universitätsklinikums Essen. Sollten Sie die Routenplanung selbst vornehmen wollen, dann schauen Sie unsere Wegbeschreibung oder benutzen Sie bitte folgende Postadresse:

Hufelandstr. 55 | 45122 Essen

Bleiben sie mit uns in Kontakt

Fax: +49 (201) 723 - 5480
Lageplan des Klinikums

Standort

24h-HERZINFARKT-HOTLINE

+49 (201) 723 - 83898

Termin-Hotline / Auskunft

+49 (201) 723 - 4848

24h Oberarzt-Hotline

+49 (201) 723 - 83897
Universitätsklinikum Essen

Wir sind als überregionales Herzinsuffizienz Zentrum (HFU) zertifiziert

Am 16.05.2018 wurde das Westdeutsche Herz-und Gefäßzentrum offiziell durch die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie, Herz-und Kreislaufforschung e.V. (DGK) sowie die Deutsche Gesellschaft für Thorax, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) als überregionales Herzinsuffizienz Zentrum (HFU) zertifiziert.

Als einziges überregionales Herzinsuffizienzzentrum im Ruhrgebiet bietet die Universitätsmedizin Essen von der täglichen, umfangreichen ambulanten Versorgung in unserer Schwerpunktambulanz, über die professionelle Betreuung auf der neu gegründeten Herzinsuffizienzstation (Heart Failure Unit) bis hin zur intensivmedizinischen Supramaximalversorgung inklusive Kunstherzversorgung und Herztransplantation das gesamte Spektrum modernster Herzmedizin an.

Durch die gemeinsamen Bemühungen der Klinik für Kardiologie und Angiologie sowie der Klinik für Kardiovaskuläre Chirurgie in den letzten Jahren konnten optimale Strukturen am Herzzentrum geschaffen werden, die eine Versorgung von Patienten mit Herzschwäche mit den modernsten Methoden und nach den aktuellsten wissenschaftlichen Standards garantiert.

Die Gutachter der DGK und DGTHG betonen im Wortlaut ein:

Hochengagiertes Team mit gelebter Kooperation von Kardiologen und Herzchirurgen, exzellente räumlich Bedingungen, spürbarer Innovationsgeist in der Klinik.

Die Bewertung der Fachgesellschaften spiegelt die rasante Entwicklung am Westdeutschen Herz-und Gefäßzentrum wieder und honoriert den hohen Einsatz mit dem die Universitätsmedizin Essen der medizinischen Herausforderung von rasch wachsenden Patientenzahlen mit Herzinsuffizienz begegnet.

Der Direktor der Klinik für Kardiologie und Angiologie, Herr Prof. Dr. Rassaf sowie der Leiter des Schwerpunktes Herzinsuffizienz&Intensivmedizin Dr. Peter Lüdike bilden gemeinsam mit dem Direktor der Klinik für kardiovaskuläre Chirurgie Herrn Prof. Dr. Jakob sowie des Leiters des Schwerpunktes Thorakale Transplantation Prof. Dr. Kamler ein bundesweit sichtbares Team welches im täglichen, engen Austausch höchste Ansprüche an Qualität und Menschlichkeit in der medizinischen Versorgung von Patienten mit Herzinsuffizienz gewährleistet.

Wir freuen uns darüber, dass wir im Ruhrgebiet für Patienten, niedergelassene Ärzte und Kliniken als überregionales Referenzzentrum und Ansprechpartner zertifiziert wurden und werden uns dieser Aufgabe mit großer Begeisterung stellen.

Back To Top