skip to Main Content

So finden Sie uns!

Das Westdeutsche Herz- und Gefäßzentrum Essen mit der Klinik für Kardiologie und Angiologie befindet sich auf dem Gelände des Universitätsklinikums Essen. Sollten Sie die Routenplanung selbst vornehmen wollen, dann schauen Sie unsere Wegbeschreibung oder benutzen Sie bitte folgende Postadresse:

Hufelandstr. 55 | 45122 Essen

Bleiben sie mit uns in Kontakt

Fax: +49 (201) 723 - 5480
Lageplan des Klinikums

Standort

PD Dr. med. Simon Kochhäuser

Leitungsteam
PD Dr. med. Simon Kochhäuser
PD Dr. med. Simon Kochhäuser

Seit 2019


Oberarzt in der Klinik für Kardiologie am Westdeutschen Herz und Gefäßzentrum, Universitätsklinikum Essen

Beruflicher Werdegang


2017 – 2019 Oberarzt der Klinik für Kardiologie II (Rhythmologie) der Universitätsklinik Münster
2016 – 2017 Funktionsoberarzt der Klinik für Kardiologie II (Rhythmologie) der Universitätsklinik Münster
2014 – 2015 DGK-Stipendium (St. Jude Medical Stipendium) für einen Forschungsaufenthalt am Southlake Regional Health Centre in Newmarket, ON, Kanada (Leitung: Prof. Atul Verma)
2008 – 2014 Assistenzarzt im Department für Kardiologie und Angiologie des Universitätsklinikums Münster

Abschluss des Studiums


2008 Georg-August-Universität Göttingen

Hochschulausbildung


2001 – 2008 Studium der Humanmedizin an der Georg-August- Universität Göttingen
2010 Promotion: Induktion von myokardialem ER-Stress durch biomechanische Last und neurohumorale Stimulation
2018 Habilitation: Klinische Untersuchungen zu neuen Methoden in der Diagnostik und katheterinterventionellen Therapie des Vorhofflimmerns

Forschungsschwerpunkte


Klinik und
Wissenschaft
Interventionelle Therapie von Herzrhythmusstörungen, Innovative Ablationstechnologien zur Ablation von Vorhofflimmern, diagnostische Mittel zur frühzeitigen Erkennung von Vorhofflimmern, Möglichkeiten zur chirurgischen Ablation von Vorhofflimmern
  • Kochhäuser S, Verma A, Dalvi R, Suszko A, Alipour P, Sanders P et al.. Spatial Relationships of Complex Fractionated Atrial Electrograms and Continuous Electrical Activity to Focal Electrical Sources. JACC: Clinical Electrophysiology. JACC Clin Electrophysiol. 2017;3(11):1220-1228. doi: 10.1016/j.jacep.2017.05.013. PubMed PMID: 29759616.
  • Kochhäuser S, Jiang CY, Betts TR, Chen J, Deisenhofer I, Mantovan R et al.. Impact of acute atrial fibrillation termination and prolongation of atrial fibrillation cycle length on the outcome of ablation of persistent atrial fibrillation: A substudy of the STAR AF II trial. Heart Rhythm. 2017;14 :476-483. doi: 10.1016/j.hrthm.2016.12.033. PubMed PMID: 28011328 .
  • Kochhäuser S, Alipour P, Haig-Carter T, Trought K, Hache P, Khaykin Yet al.. Risk of Stroke and Recurrence After AF Ablation in Patients With an Initial Event-Free Period of 12 Months. J Cardiovasc Electrophysiol. 2017;28:273-279. doi: 10.1111/jce.13138. PubMed PMID: 27933666.
  • Kochhäuser S, Dechering DG, Trought K, Hache P, Haig-Carter T, Khaykin Yet al.. Predictors for Progression of Atrial Fibrillation in Patients Awaiting Atrial Fibrillation Ablation. Can J Cardiol. 2016;32:1348-1354. doi: 10.1016/j.cjca.2016.02.031. PubMed PMID: 27118059
  • Kochhäuser S, Lohmann HH, Ritter MA, Leitz P, Guner F, Zellerhoff S, et al.. Neuropsychological impact of cerebral microemboli in ablation of atrial fibrillation. Clin Res Cardiol. 2015;104:234-40. doi: 10.1007/s00392-014-0777-0. PubMed PMID:25336357
  • Kochhäuser S, Khaykin Y, Beardsall J, Juta R, Hache P, Trought K, et al.. Comparison of outcomes after cardioversion or atrial fibrillation ablation in patients with differing periprocedural anticoagulation regimens. Can J Cardiol. 2014;30:1541-6. doi: 10.1016/j.cjca.2014.09.018. PubMed PMID:25475459
  • Kochhäuser S, Dechering DG, Dittrich R, Reinke F, Ritter MA, Ramtin Set al.. Supraventricular premature beats and short atrial runs predict atrial fibrillation in continuously monitored patients with cryptogenic stroke. Stroke. 2014;45:884-6. doi: 10.1161/STROKEAHA.113.003788. PubMed PMID: 24425117

Wissenschaftliche Preise

  • 2014-2015       St. Jude Medical Stipendium der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK)
  • 2016-2018       „Diploma of Advanced Studies – Cardiac Arrhythmia Managment“ der „European Society of Cardiology“ (ESC), der „European Heart Rhythm Association“ (EHRA) und der Universität Maastricht
Back To Top