skip to Main Content

So finden Sie uns!

Das Westdeutsche Herz- und Gefäßzentrum Essen mit der Klinik für Kardiologie und Angiologie befindet sich auf dem Gelände des Universitätsklinikums Essen. Sollten Sie die Routenplanung selbst vornehmen wollen, dann schauen Sie unsere Wegbeschreibung oder benutzen Sie bitte folgende Postadresse:

Hufelandstr. 55 | 45122 Essen

Bleiben sie mit uns in Kontakt

Fax: +49 (201) 723 - 5480
Lageplan des Klinikums

Standort

24h-HERZINFARKT-HOTLINE

+49 (201) 723 - 83898

Termin-Hotline / Auskunft

+49 (201) 723 - 4848

24h Oberarzt-Hotline

+49 (201) 723 - 83897
Universitätsklinikum Essen

PD Dr. med. Amir A. Mahabadi

Leitungsteam
PD Dr. med. Amir A. Mahabadi
PD Dr. med. Amir A. Mahabadi

Zuständigkeit: Allgemeine und Akutkardiologie, Leitung CTU

Auszug letzte Publikationen:

Seit 04/2016


Oberarzt der Klinik für Kardiologie am Westdeutschen Herz- und Gefäßzentrum, Universitätsklinikum Essen

Beruflicher Werdegang


2011 – 2016 Assistenzarzt in der Klinik für Kardiologie am Westdeutschen Herz- und Gefäßzentrum, Universitätsklinikum Essen

Abschluss des Studiums


2010 Universität Duisburg-Essen

Hochschulausbildung


2003 – 2010 Studium der Humanmedizin an der Universität Duisburg-Essen
2012 Promotion: Visceral Adipose Tissue of the Heart: Association of Pericardial Fat with Cardiovascular Risk factors, Markers of Coronary Artery Disease, and Prevalent Cardiovascular Disease in the General Population

Forschungsschwerpunkte


Klinik Kardiale Bildgebung (Echokardiographie, Kardio-CT), Kardiopulmonale Funktionsdiagnostik
Wissenschaft Subklinische Atheroskleroseforschung, kardiovaskuläre Bildgebung
  • Mitglied des Nucleus der Arbeitsgruppe Cardio-CT der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie
  • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK)
  • European Society of Cardiology (ESC)
  • Amerikanische Gesellschaft für Kardiologie (AHA)
  • Mahabadi AA, Lehmann N, Kälsch H, Robens T, Bauer M, Dykun I, Budde T, Moebus S, Jöckel KH, Erbel R, Möhlenkamp S. Association of epicardial adipose tissue with progression of coronary artery calcification is more pronounced in the early phase of atherosclerosis: results from the Heinz Nixdorf recall study. JACC Cardiovasc Imaging. 2014 Sep;7(9):909-16.
  • Mahabadi AA, Geisel MH, Lehmann N, Lammerding C, Kälsch H, Bauer M, Moebus S, Jöckel KH, Erbel R, Möhlenkamp S. Association of computed tomography-derived left atrial size with major cardiovascular events in the general population: the Heinz Nixdorf Recall Study. Int J Cardiol. 2014 Jun 15;174(2):318-23.
  • Mahabadi AA, Berg MH, Lehmann N, Kälsch H, Bauer M, Kara K, Dragano N, Moebus S, Jöckel KH, Erbel R, Möhlenkamp S. Association of epicardial fat with cardiovascular risk factors and incident myocardial infarction in the general population: the Heinz Nixdorf Recall Study. J Am Coll Cardiol. 2013 Apr 2;61(13):1388-95.
  • Mahabadi AA, Reinsch N, Lehmann N, Altenbernd J, Kälsch H, Seibel RM, Erbel R, Möhlenkamp S. Association of pericoronary fat volume with atherosclerotic plaque burden in the underlying coronary artery: a segment analysis. Atherosclerosis. 2010 Jul;211(1):195-9.
  • Mahabadi AA, Massaro JM, Rosito GA, Levy D, Murabito JM, Wolf PA, O’Donnell CJ, Fox CS, Hoffmann U. Association of pericardial fat, intrathoracic fat, and visceral abdominal fat with cardiovascular disease burden: the Framingham Heart Study. Eur Heart J. 2009 Apr;30(7):850-6. doi: 10.1093/eurheartj/ehn573. Epub 2009 Jan 9.
  • 2011 – Deichmann Preis Kardiologie
Back To Top