skip to Main Content

So finden Sie uns!

Das Westdeutsche Herz- und Gefäßzentrum Essen mit der Klinik für Kardiologie und Angiologie befindet sich auf dem Gelände des Universitätsklinikums Essen. Sollten Sie die Routenplanung selbst vornehmen wollen, dann schauen Sie unsere Wegbeschreibung oder benutzen Sie bitte folgende Postadresse:

Hufelandstr. 55 | 45122 Essen

Bleiben sie mit uns in Kontakt

Fax: +49 (201) 723 - 5480
Lageplan des Klinikums

Standort

Ein Kompetenzzentrum für Herzinsuffizienz und Intensivmedizin

Das Kompetenzzentrum für Herzinsuffizienz und Intensivmedizin am Universitätsklinikum Essen ist eines der wenigen Zentren in Deutschland welches schon früh das gesamte Spektrum der kardiologischen und kardiochirurgischen Behandlungsoptionen der terminalen Herzinsuffizienz gebündelt hat und so auf eine langjährige Erfahrung zurückblicken kann.

Kontaktieren Sie uns

Ambulante Betreuung und modernste Intensivmedizin in einer Hand

Um der steigenden Anzahl an Patienten mit schwerer Herzinsuffizienz zu begegnen wurden in der Klinik für Kardiologie am Westdeutschen Herz-und Gefäßzentrum Essen spezielle Strukturen geschaffen um diesem Bedarf gerecht zu werden.

Die zentrale Struktur unseres Kompetenzzentrums für Herzinsuffizienz ist eine auf die Bedürfnisse des Patienten mit Herzschwäche, Kunstherz oder Herztransplantation zugeschnittenen Bettenstation – die „Heart Failure Unit (HFU)“. Hier können Patienten mit schwerer Herzinsuffizienz, nach Herztransplantation und insbesondere nach Kunstherzimplantation umfassend betreut und alle therapeutischen und diagnostischen Maßnahmen durchgeführt werden. Termine für eine geplante stationäre Aufnahme auf unsere HFU vereinbaren Sie unter 0201-723-4850.

Überregionales Herzinsuffizienz Zentrum

In enger Zusammenarbeit mit den Kollegen der Abteilung für Thorakale Transplantationen bieten wir eine lückenlose Versorgung an, welche sowohl die ambulante Versorgung von Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz, Patienten mit Kunstherzen, Patienten vor-und nach Herztransplantation wie auch die stationäre Betreuung von Patienten mit akuter Dekompensation und Notfall Herzunterstützungssystemen (ECLS, Impella, iCor) umfasst.

  • Für Verlegungen aus anderen Kliniken oder in Notfällen wenden Sie sich an die 0201-723-83897 (24h-Heart Failure Hotline)
  • Für Patienten mit terminaler Herzinsuffizienz die einen Herzkreislaufunterstützung benötigen (ECLS) wenden Sie sich an die 0201-723-4911 (24h-ECLS-Hotline)

Ambulant und stationäre Versorgung

Spezialambulanz

Spezialambulanz

Patienten mit stabiler Herzschwäche werden in unserer Spezialambulanz für Herzinsuffizienz und Herztransplantation betreut. Speziell geschulte Ärzte und Pflegekräfte bieten hier eine spezialisierte, ambulante Versorgung unserer Patienten und gewährleisten in engem Austausch mit den niedergelassenen Hausärzten und Kardiologen eine …

 

Station Herz 6

Station Herz 6

Als eine der ersten Universitätskliniken in Deutschland hat die Klinik für Kardiologie und Angiologie des Westdeutsche Herz-und Gefäßzentrums eine Bettenstation eröffnet, die speziell auf die Bedürfnisse von Patienten mit schwerer Herzinsuffizienz zugeschnitten ist.

 

Intensivstation

Intensivstation

Als speziell kardiologische Intensivstation betreuen wir auf 12 Bettplätzen mit modernster intensivmedizinischer Ausstattung komplex erkrankte Patienten mit führenden kardiologischen Erkrankungen. Hierzu zählt die Akutversorgung von Patienten mit beispielsweise kardiogenem Schock, akutem Herzinfarkt, Herzrhythmusstörungen,  …

Patienten mit akuter oder neu aufgetretener Dekompensation ihrer Herzschwäche, die einer intensivmedizinischen Überwachung, ggf. Beatmung oder notfallmäßiger Implantation eines Herzunterstützungssystems bedürfen, können an 365 Tagen im Jahr und rund um die Uhr über unsere Oberarzt Hotline unter 0201-723-83897 angemeldet werden und in kürzester Zeit auf unsere Intensivstationen verlegt werden. Durch die räumliche Nähe im Westdeutschen Herz- und Gefäßzentrum werden die aufgenommenen Patienten sofort nach der Übernahme gemeinsam mit unseren Kollegen der Abteilung für Thorakale Transplantationen betreut um die individuell, optimale Strategie für den Patienten festzulegen und ohne weitere Transporte oder Zeitverluste umzusetzen. Alle kardiologischen wie kardiochirurgischen Therapieoptionen stehen so rund um die Uhr zur Verfügung und gewährleisten eine reibungslose und professionelle Akut Versorgung auf höchstem internationalen Niveau.

Wissenschaftliche Arbeitsgruppen
Back To Top