skip to Main Content

So finden Sie uns!

Das Westdeutsche Herz- und Gefäßzentrum Essen mit der Klinik für Kardiologie und Angiologie befindet sich auf dem Gelände des Universitätsklinikums Essen. Sollten Sie die Routenplanung selbst vornehmen wollen, dann schauen Sie unsere Wegbeschreibung oder benutzen Sie bitte folgende Postadresse:

Hufelandstr. 55 | 45122 Essen

Bleiben sie mit uns in Kontakt

Fax: +49 (201) 723 - 5480
Lageplan des Klinikums

Standort

Koronare Herzkrankheit

Was ist eine koronare Herzkrankheit und wie kann ich Sie behandeln?

Die koronare Herzkrankheit (KHK) ist eine Krankheit der Herzkranzgefäße, der Adern, die das Herz mit Blut versorgen. Sie entwickelt sich in einem schleichenden Prozess und ist oft lange unbemerkt. Die KHK zählt weltweit zu den häufigsten Herzerkran-kungen.

Terminvereinbarung

Mi. von 09.00 – 16.00 Uhr
Tel.: +49 (201) 723 4865
Fax: +49 (201) 723 6737
E-Mail: kardio-cm(at)uk-essen.de
24h-Hotline: +49 (201) 723 83898
Spezialambulanz

Wie bemerke ich eine Koronare Herzkrankheit?

Typische Beschwerden sind ein Druck, Engegefühl oder Schmerzen in der Brust, die auch mit Atemnot einhergehen können. Die Atemnot kann auch allein auftreten.
Wenn der Brustschmerz bei minimaler Belastung oder in Ruhe auftritt, kann der Herzinfarkt, unmittelbar bevorstehen (instabile Angina pectoris).

Welcher Patient ist geeignet?

Das Team der interventionellen Kardiologie der Klinik für Kardiologie verfügt über eine hohe Kompetenz und Expertise in der invasiven Diagnostik und Therapie von kardiovaskulären Erkrankungen. Wir untersuchen und behandeln das gesamte Spektrum von Herz- bzw. Gefäßerkrankungen. Durchschnittlich behandeln wir ca. 4000 Patienten jährlich in unseren Herzkatheterlaboren mittels Koronarangiographien und perkutane Koronarinterventionen (PCI). Es arbeitet hier ein großes und erfahrenes Team von Kardiologen, Schwestern/ Pflegern und medizinischtechnischen Assistentinnen zusammen.

Komplexe KHK

In den Bereich einer komplexen koronaren Herzkrankheit (KHK) werden bestimmte Koronarinterventionen aufgrund der vorliegenden Anatomie und den Komorbiditäten eingeteilt.

Stabile KHK

Die stabile koronare Herzkrankheit (KHK) macht sich durch Schmerzen und/oder Atemnot unter Belastung bemerkbar.

Herzinfarkt

Der Herzinfarkt ist ein lebensbedrohlicher Notfall und muss sofort im Krankenhaus behandelt werden.

Wer ist das KHK-Team der Klinik für Kardiologie?

Back To Top