skip to Main Content

So finden Sie uns!

Das Westdeutsche Herz- und Gefäßzentrum Essen mit der Klinik für Kardiologie und Angiologie befindet sich auf dem Gelände des Universitätsklinikums Essen. Sollten Sie die Routenplanung selbst vornehmen wollen, dann schauen Sie unsere Wegbeschreibung oder benutzen Sie bitte folgende Postadresse:

Hufelandstr. 55 | 45122 Essen

Bleiben sie mit uns in Kontakt

Fax: +49 (201) 723 - 5480
Lageplan des Klinikums

Standort

Elektrophysiologische Untersuchung und Ablationstherapie

Was ist eine EPU?

Um eine Herzrhythmusstörung adäquat therapieren zu können, sollte diese zuvor dokumentiert werden. Tritt eine Herzrhythmusstörung beispielsweise sehr selten auf, kann eine elektrophyisologische Untersuchung (EPU) zur Diagnostik notwendig sein. In der gleichen Sitzung kann oftmals eine Behandlung mittels Katheterablation erfolgen. Darunter versteht man die Verödung krankhafter Areale, die für die Rhythmusstörung verantwortlich sind. Wir verwenden dabei die modernsten 3D-Mapping-Systeme (z.B. High-Density-Mapping mit dem Rhythmia HDxTM- oder Confidence-Mapping mit dem CARTO®-3-System) sowie die neuste Katheter-Technologie wie Anpressdruckmessung, MiFi-Elektroden sowie die neueste Direct-Sense-Technologie. Des Weiteren bieten wir auch Kälte-basierte Verfahren mit der Cryo-Ballon-Ablation für Pulmonalvenenisolation an.

Terminvereinbarung

Mo. – Fr. von 8.00 – 16.00 Uhr
Tel.: +49 (201) 723 4850
Fax: +49 (201) 723 6737
E-Mail: herzkatheter(at)uk-essen.de
24h-Hotline: +49 (201) 723 83896
Spezialambulanz

Back To Top