skip to Main Content

So finden Sie uns!

Das Westdeutsche Herz- und Gefäßzentrum Essen mit der Klinik für Kardiologie und Angiologie befindet sich auf dem Gelände des Universitätsklinikums Essen. Sollten Sie die Routenplanung selbst vornehmen wollen, dann schauen Sie unsere Wegbeschreibung oder benutzen Sie bitte folgende Postadresse:

Hufelandstr. 55 | 45122 Essen

Bleiben sie mit uns in Kontakt

Fax: +49 (201) 723 - 5480
Lageplan des Klinikums

Standort

Ihr Herz in guten Händen

Neben unserer Allgemeinen kardiologischen Ambulanz und der Privatambulanz haben wir mehrere Spezialambulanzen eingerichtet, in denen wir Patienten mit spezifischen Erkrankungen (z.B. Aortenklappenstenose, Mitralklappeninsuffizienz, Herzinsuffizienz…) behandeln können.

Kontaktieren Sie uns

Verzahnung mit anderen Kliniken

Durch die enge Verzahnung mit der Klinik für Kardiologie und in enger Zusammenarbeit mit den Kliniken für Radiologie, Herz-Throraxchirurgie und Gefäßchirurgie können wir für jeden Patienten ein optimales Therapiekonzept anbieten.

Universitätsklinikum Essen
Universitätsklinikum Essen

Terminvereinbaren?

Die Ambulanzen der Klinik für Kardiologie und Angiologie stehen Ihnen von montags bis freitags in der Zeit von 07:30 bis 16.00 Uhr mit einer Service-Hotline zur Verfügung.
In allen dringenden Anfragen wenden Sie sich bitte an unsere
24h Oberarzt-Hotline:
+49 (201) 723 83897
Eine individuelle medizinische Beratung findet über die Hotline nicht statt!

Rufen Sie uns an

Wir fragen Sie nach:

  • Ihren Personalien
  • Einweisungs- oder Überweisungsschein
  • Krankenversicherungskarte
  • Hausarzt, behandelnder oder einweisender Arzt
  • Telefonnummer von Angehörigen

Zusätzliche Informationen, die (evtl.) benötigt werden:

  • Das zuständige Ärzte-/Pflegepersonal auf der Station sollte unbedingt über täglich zu nehmende Medikamente informiert werden. Schreiben Sie deshalb diese gegebenenfalls auf und bringen Sie die Beipackzettel oder die Originalverpackung der Medikamente mit.
  • Wer nicht selber bei einer Krankenkasse versichert ist, sondern beispielsweise über den Ehepartner oder Vater/Mutter, muss den Namen und das Geburtsdatum des Versicherten wissen.
  • Möchten Sie Angaben zur Konfession machen und möchten Sie das Ihre Angaben an die Krankenhausseelsorge weitergeleitet werden? Auch dies sind Fragen, die Ihnen bei der Patientenaufnahme gestellt werden.

Am Schluss werden Sie den Behandlungsvertrag und ggf. eine Wahlleistungsvereinbarung unterschreiben. Die Mitarbeiterin wird Ihnen die aufnehmende Station nennen und auf Wunsch werden Sie dorthin begleitet. 

Back To Top