W2-Professur für Herzinfarkt und Herzinsuffizienz

Wir freuen uns sehr, dass Herr Univ.-Professor Totzeck und Herr Univ.-Professor Lüdike auf die W2 Professuren für „Herzinfarkt“ und „Herzinsuffizienz“ berufen wurden.

Herr Professor Lüdike leitet den Bereich „Herzinsuffizienz und Intensivmedizin“ in der Klinik für Kardiologie und Angiologie und hat das RUHR-Herzinsuffizienz Netzwerk mitbegründet, dessen Sprecher er ist. Er beschäftigt sich wissenschaftlich mit dem Thema Herzinsuffizienz von der Entstehung bis hin zur intensivmedizinischen Maximaltherapie.

Herr Professor Totzeck erhält die Professur Herzinfarkt. Die Entwicklung neuer innovativer diagnostischer Techniken und neuartiger Therapien für den akuten Myokardschaden sind die Schwerpunkte seiner forscherischen Arbeit, sowohl experimentell als auch in klinischen Studien. Die Therapie des Herzinfarktes sowie auch weiterer Erkrankungen in der Akutkardiologie stellt neben der Onko-Kardiologie einen Schwerpunkt seiner klinischen Laufbahn. Er leitet den Bereich der „Allgemeinen und Akutkardiologie“ der Klinik für Kardiologie und Angiologie und er ist Leiter einer der größten „Onko-Kardiologien“ in Deutschland.

Herzlichen Glückwunsch noch einmal an dieser Stelle! Wir freuen uns, dass zwei ausgewiesene Experten auf diesen Gebieten Teil unseres Teams sind!

Univ.- Prof. Dr. med. Matthias Totzeck
Univ.- Prof. Dr. med. Peter Lüdike